Toilettenpapier günstig kaufen Klopapier

Toilettenpapier Shop – uns geht der Vorrat trotz Corona nicht aus

Lange Zeit galt das „stille Örtchen“ und alles, was damit zu tun hat als Tabuthema. Zu Gast fragte man statt nach dem Abort, um die Gelegenheit sich die Hände zu waschen, und Klopapier kaufte man mit verlegenem Blick. Gerade in Zeiten der Corona-Krise stellt sich heraus, dass Toilettenpapier in selbem Maße Bedeutung zugemessen wird, wie Kartoffeln, Nudeln & Co. Logisch, denn was „oben rein kommt“, muss irgendwann „unten wieder raus“.

WC-Papier für Firmen und den Privatgebrauch

Der Hauptunterschied zwischen WC-Papier für geschäftliche oder private Zwecke liegt in der Volumeneinheit. Wenn Sie privat Toilettenpapier kaufen, werden Sie auf die handelsüblichen Rollen vom 4er bis 8er Pack mit 3-4 Lagen zurückgreifen. Sind Kinder im Haushalt, ist das Papier mit Bärchen oder Piraten bedruckt, feine Nasen verwöhnen sich mit parfümiertem Papier und bei empfindlicher Haut eignet sich die feuchte Variante. Hamsterkäufe haben Sie bei uns jedoch nicht nötig, einzelne Produkte bestehen aus Umverpackungen mit 48 Rollen je Versandeinheit.(Toilettenpapier oder Klopapier)
Für Firmen, vom Handwerker über Gaststätten bis zum Großkonzern ist es in der Regel wichtiger, Toilettenpapier günstig zu erwerben. Daher bieten sich für Gewerbetreibende maßgeblich zwei Systeme an, die wir auch von allen öffentlichen Toiletten her kennen: die Giga-Rolle und das Einzelblatt-Spendern. Die Qualität muss hierbei der Quantität weichen, dafür punktet der hygienische Vorteil. Für die Hygiene sind beide Varianten Klopapier günstig, denn es handelt sich um geschlossene Systeme. Hierdurch wird lediglich der Teil der Klorolle berührt, die auch tatsächlich benutzt wird, um bakterielle Übertragungen zwischen den einzelnen Benutzern zu vermeiden.
Katrin Toilettenpapier System Toilet 800

Katrin Toilettenpapier System Toilet 800

Auf was sollten Sie beim Klopapier online kaufen achten?

Im Gegensatz zu vielen anderen Produkten des täglichen Hygienebedarfs ist Toilettenpapier kaufen recht überschaubar. Unser gut sortierter Toilettenpapier Shop verfügt sowohl über Gigarollen und Einzelblatt, als auch über haushaltsübliche Mehr-Rollen-Packungen. Klopapier online kaufen bringt alle üblichen Vor- und Nachteile des Internet-Versandes mit sich. Um festzustellen, ob Ihr ausgesuchtes Toilettenpapier tatsächlich günstig ist, sollten Sie sich nachfolgende, charakteristischen Merkmale vor Augen führen:


– Wie viele Rollen bzw. Einzelblätter mit welcher Größe sind in der Packung?


– Wie viele Lagen sind übereinander verarbeitet? (Komfort vs. Umweltschutz)


– Welche Extraeigenschaften besitzt es? z.B. extra-weich, hochweiß, etc.


Anhand dieser wenigen Kriterien lässt sich eine fundierte Auswahl treffen, ob das Klopapier günstig ist. Selbstredend bieten wir Ihnen auch langfristige Lösungen bzw. Versorgungen mit der längsten Serviette der Welt.

Alternativen für den Umweltschutz

Der alten Bauernregel „Kleinvieh macht auch Mist“ zufolge machten sich Statistiker ans Werk und fanden heraus, dass der europäische Kloservietten-Verbrauch von Süd nach Nord zunimmt. In Deutschland rechnet man mit etwa 15 Kilogramm (46 Rollen) pro Jahr. Legt man alle Blättchen aneinander, entsteht eine Strecke mit über 1 Kilometer Länge jährlich.

Als Toilettenpapier Shop könnten wir ebenso Bides und Duschtoiletten anbieten, haben uns aufgrund der Emissionen bei der Herstellung im Verhältnis zum tatsächlichen Nutzen für die Umwelt absichtlich dagegen entschieden. Wesentlich effektiver ist die Verwendung von Recyclingpapier. Moderne Verfahren zur Papierherstellung lassen den Unterschied zwischen Frischfaser und Recycling weder in der Weichheit noch in der Farbe erkennen. Je weißer allerdings, desto mehr wurde der Papierbrei gebleicht und umso geringer ist der Schonungseffekt für unsere Natur.


Über den Klobrillenrand hinaus – die Geschichte des WC-Papiers


Wie in vielen kulturellen Bereichen liegt die Wiege der Klorolle in China, wo bereits seit dem 6. Jahrhundert Tissue „beim Geschäft“ Verwendung findet. Ein Reisender bemängelte diese Vorgehensweise 300 Jahre später als „Unrein“, da man das Abwaschen als sauberer hielt als das trockene Abwischen mit Papier. In Europa fanden bis ins 16. Jahrhundert Lappen, Stoffreste, Moos, Blätter und Heu Anklang, was eben gerade zur Hand war. Ausgrabungen mittelalterlicher Latrinen in Estland beziffern auf diese Ära erste Abfallpapiere als Reinigungsmaterial und belegen ferner qualitative Unterschiede der verwendeten Stoffreste analog zum Gesellschaftsstand. Je reicher, desto feiner das Gewebe.
Im 19. Jahrhundert gewann das Klopapier mit der Industrialisierung und der Verbreitung von Zeitungen zunächst in England die Oberhand. Schon ab den 1950ern traten durch die Einführung des Wasserklosettes Spezialanforderungen auf. Um die daran angeschlossenen Rohrleitungen nicht zu verstopfen, musste das Papier wasserlöslich sein, durfte dennoch nicht schon bei Gebrauch durchweichen und sollte eine gewisse Reißfestigkeit aufweisen. Ferner zeichnete es sich als profitabel aus, perforierte Rollen zu verwenden, um die Menge an gebrauchtem Tissue (aus Gründen des Rohrdurchlaufes) zu reduzieren – das Toilettenpapier, wie wir es kennen, war erfunden.(Klopapier)

Ergebnisse 1 – 16 von 47 werden angezeigt

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.